Jahresgabe

Feld

Berthold Reiß

Die Arbeit von Berthold Reiß entwickelt sich zwischen den Polen von piktografischer Malerei, architektonischem Modell und theoretischen Reflexionen, die er in Lecture-Performances vorträgt. Unter dem Titel „Paradies“ gestaltete Berthold Reiß für den Kunstverein Freiburg einen Nachmittag, der u.a. in ein Modegeschäft führte und mit einem Vortrag im Kunstverein endete. Arabeskenhaft verschlungen, stellte der Vortrag Schilderungen des Paradieses im Islam dem Projekt der Moderne gegenüber, um den Begriff einer „ewigen Gegenwart“ positiv zu fassen. Der Vortrag ist in der Publikation relief enthalten, einem Künstlerbuch von Berthold Reiß, das seinen Beitrag zu Site Visit begleitete.
Die drei Aquarelle, die Reiß dem Kunstverein als Jahresgabe zur Verfügung stellt, knüpfen an seinen Besuch im Kunstverein an: „Die drei Bilder sind in der Mitte leer. Diese negativen Bereiche lassen sich positiv beschreiben. In Feld scheint ein ausgebreitetes Tierfell, in Schach ein Durchgang und in Panel eine diagonal ausgerichtete Tafel ausgespart. Diese Mitten sind auf ihre Peripherien dynamisch bezogen. Das Feld weitet sich zwischen zwei Ranken. Die rechten Winkel der Tür werden in Wange und Sturz ergänzt durch regelmäßig gekrümmte Blätter oder Figuren. Die Raute verbindet diagonale Durchquerung und orthogonale Vermessung, wie in anderer Weise die Schrift. Eine Reflexion zu der Ausstellung und du wirst nichts vergessen von 2016 fortsetzend nehmen die Bilder von der Form der Fotografie nur das Negativ auf (kontext, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf, 2016). Ranken und Raute erscheinen so hell. Oder es gibt Negatives und Positives, besonders dann, wenn die Figuren im rechteckigen Tympanon von Schach hell, aber auch dunkel zutage treten. Und die Bilder erfüllen so weit als möglich das, was in der Rede im Kunstverein Freiburg im April 2017 zum Paradies in Site Visit gesagt war: ‚Denn auch die Moderne beginnt mit der Notwendigkeit. Und sie zeigt diese Notwendigkeit als reine Gegenwart in der Fläche und als Ordnung in dieser Fläche‘ (relief, Kunstverein Freiburg, 2017).“ (Berthold Reiß)
Berthold Reiß
* 1962, Deutschland
Ausstellungen (Auswahl):
2017: Site Visit, Kunstverein Freiburg; 2016: und du wirst nichts vergessen, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf (solo); 2015: Die Kunst der Türken, Kunstverein Düsseldorf; PROTOKOL Kunstraum München (solo); 2014 Sinopale, 5., Internationale Sinop-Biennale, Sinop, Türkei; 2011: The Klingsohr Märchen, Galerie Ben Kaufmann, Berlin (solo); 2010: The Beauty of Distance, 17. Biennale von Sydney; 2008: Favoriten 2008, Lenbachhaus München.