Jahresgabe

The vanishing man

Bady Dalloul

In Bady Dallouls Werken vermischen sich historische Ereignisse, persönliche Fakten und Fiktion. Der Künstler zieht hierfür Texte, Zeichnungen, Videos und Objekte heran, die von einer politischen, soziologischen und historischen Dimension durchdrungen sind. Mit seinem Vorgehen stellt Dalloul die westzentrierte Geschichtsschreibung und Wissensproduktion in Frage. Das Reflektieren territorialer Grenzziehungen steht im Mittelpunkt seines gegenwärtigen Schaffens. Der Künstler ist Teil der aktuell im Kunstverein Bielefeld gezeigten Gruppenausstellung Die Gleichheit der Möglichkeit, in der er die in Buchform zusammengefassten Collagen aus Ordonator und Badland zeigt.
Die drei exklusiv als Jahresgaben entstandenen, feinen Collagen basieren auf dem Buch der Könige und weisen die einzigartigen Merkmale von Dallouls Duktus auf: Sie kombinieren Zeichnungen, Hintergrundcolorierungen, geschriebene Wörter und gefundenes Material. Die Jahresgaben sind eine Fortführung der Arbeit Ordonator. Sie ermöglichen Einblicke in eine fiktive Geschichte, ein Tagebuch des Geschichtenerzählens, welche Dalloul der Realität entgegensetzt.