Jahresgabe

Tageslichtstudie (slim shadies)

Jasmin Werner

In ihrer skulpturalen künstlerischen Praxis beschäftigt sich Jasmin Werner mit Symbolen und Referenzen aus der Kulturgeschichte: Christliche Ikonografie und Architekturtheorie vereint sie mit neoliberalen Strömungen unserer Leistungsgesellschaft. Die Treppe ist ihr wiederkehrendes Leitmotiv, welches religiös, architektonisch und ökonomisch Symbolkraft besitzt. Diese Auseinandersetzung führte die Künstlerin zum Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie in Regensburg, mit dem sie für ihre ausstellungsbegleitende Publikation „The Wheel of Life“ kooperiert.

Jasmin Werner setzt sich mit Wertesystemen unserer Gesellschaft auseinander und scheut dabei nicht den kritischen Umgang mit sensiblen Themen. Ihre für den Kunstverein Braunschweig gefertigte Jahresgabe referiert unter dem Titel „Tageslichtstudie (slim shadies)“ auf den aktuellen Missbrauchsskandal der katholischen Kirche: überdimensionierte Sonnenbrillen aus buntem Kirchenglas ermöglichen einen geschönten und somit verfälschten Blick auf das Zeitgeschehen.